Nahrungsergänzung

Wer Fitnesstraining betreibt, egal ob zu Hause oder im Fitnessstudio, fragt sich auch welche Nahrungsergänzungsmittel sinnvoll sind um weitere Erfolge in seinem Training zu erzielen.


Der Markt ist inzwischen mit Fitnessnahrung sehr überfüllt, es gibt Unmengen an Produkten wie z.B. verschiedene Proteine, Kreatine, Weight Gainer, Aminosäuren usw....
Oft werde ich als Fitnesstrainer gefragt, welche Nahrungsergänzungsmittel sinnvoll sind.


Auf dieser Seite stelle ich euch die gängisten und aus meiner Sicht sinnvollsten Nahrungsergänzungsmittel für euer Fitnesstraining, egal ob zu Hause oder im Fitnessstudio vor.


Eiweißpulver


Eiweißpulver oder auch Proteinpulver enthält einen sehr hohen Eiweißanteil, der so in üblichen Nahrungsmitteln meist nicht vorhanden ist. In Eiweißpulver wird meist der Fett und Kohlenhydratanteil sehr reduziert, so hat das Eiweißpulver meist einen Eiweißanteil von 72-98% .
Für den Muskelaufbau sollte man ungefähr zwischen 2-3g Eiweiß pro Kilogramm Körpergewicht täglich zu sich nehmen. Eiweiß wird vom Körper am besten morgens oder direkt nach dem Training aufgenommen.
Es gibt verschiedene Sorten an Eiweißpulver :


Whey Protein (Molkeiweiß) besitzt eine sehr hohe biologische Wertigkeit, Whey Protein hat einen sehr hohen Anteil an verzweigtkettigen Aminosäuren. Diese Aminosäuren wie z.B. Valin, Leucin oder auch Isoleucin können sehr schnell vom Blutkreislauf aufgenommen werden, schon gut 30min nach dem Training kann sich durch Whey Protein neues Muskeleiweiß wieder aufbauen.
Whey Protein ist sehr zu empfehlen morgens nach dem Aufstehen, wenn der Blutzuckerspiegel noch niedrig ist, so nimmt der Körper es sehr schnell auf oder direkt nach dem Training


Weitere Formen des Eiweißpulvers sind das Sojaprotein, das Milcheiweiß und das Eggprotein ( Ei- Eiweißpulver). Das Sojaeiweiß ist aufgrund der pflanzlichen Basis für Fitnessbegeisterte geeignet die auf den Chloesterinspiegel achten müssen. Der hohe a-Aminosäureanteil (L-Glutamin) ist positiv für das Immunsystem. Milcheiweiß hat keine so hohe biologische Wertigkeit und kann deswegen vom Blutkreislauf nicht so schnell aufgenommen werden, deswegem empfiehlt sich die Einnahme von Milcheiweiß eher im Laufe des Tages oder Abends vor dem Schlafengehen um die Eiweißgrundversorgung aufrecht zu erhalten. Eggprotein hat die Besonderheit der Laktosefreiheit und es bildet sich keine Wassereinlagerung unter der Haut.
Oft gibt es das Milcheiweiß, das Wheyprotein und auch das Eggprotein zusammen als Mehrkomponenten oder 3-Komponenten-Eiweiß, was sehr empfehlenswert ist da dort dann alles zusammen vorhanden ist.
Direkt nach dem Training und auch morgens ist meine Empfehlung aber ganz klar das Wheyprotein !
Geschmacklich gibt es Proteinpulver inzwischen alle Richtungen, mir persönlich schmeckt immernoch Schokolade, Vanille oder Erdbeere am besten. Geschmacksrichtungen wie Cookies Cream oder Marzipan oder sonst was schmecken meist sehr künstlich oder einfach nur süß.





So schmeckt er am besten !



Kreatin


Was ist Kreatin ? Kreatin ist eine organische Säure (Aminosäuren) die der Muskelatur als Energieträger/Transportmatrix dient.
Synthetisiert wird Kreatin vorher in der Leber, Niere und Bauchspeichedrüse. Kreatin wird also selbst vom Körper hergestellt und ist deshalb auch nicht irgendein chemischer fremder Stoff den wir da gegenbenfalls zu uns nehmen, wie es oft böse Stimmen behaupten.
Kreatin können wir am besten über Fleisch gewinnen, vergleichsweise viel davon enthält z.B. Rindfleisch. Gut ein Kilo Rindfleisch enthält jedoch gerade einmal knapp 5g Kreatin.
Jedoch ist es als Fitnessfreund nicht möglich jeden Tag eine halbe Kuh zu essen. Es kann also mit Kreatinpulver oder Kreatinkapseln nachgeholfen werden um den Muskel mit mehr Energie zu versorgen. Kreatin kann vor allem bei der Maximalkraft helfen indem schnell und kurz mehr Energie durch zusätzliches Kreatin aufgewendet werden kann. Ebenso hilft es auch bei schnell wiederholenden Muskelanstrengunen und ist so auch sinnvoll beim Ausdauersport.
Kreatin hilft außerdem bei der Regeneration des Muskel, so könnt ihr schon nach kurzer Zeit euer Trainingsvolumen etwas steigern.
Da es bei Kreatin zu einer osmotischen (vielleicht nochmal googlen :) ) Wirkung kommt wird in den Muskelzellen mehr Wasser abgelagert.
Diese Wasserablagerung ist natürlich ein Nachteil wenn man kein Kreatin mehr zu sich nimmt, da dann diese Wasserablagerungen auch wieder verschwinden mit der gemeinsamen Muskelpralle.
Die reine und üblichste Kreatinform ist das Kreatinmonohydrat.



L-Carnitin





Mineralstoffe



Trainingsbooster





Weight Gainer 


Weight Gainer auf deutsch "Gewichtszunehmer" ist ein Nahrungsergänzungsmittel, dessen Ziel es ist das Körpergewicht, die Muskelmasse und die Kraft zu steigern. Im Vergleich zu herkömmlichen Proteinshakes, liefert der Weight Gainer erheblich mehr Kohlenhydrate, ausreichend Eiweiß und Aminosäuren. In vielen Produkten ist zur Masse und Kraftsteigerung auch Kreatin enthalten.
Ein Weight Gainer kann bis zu 1200 Kalorien pro Portion enthalten !
Wer abnehmen möchte, sollte also lieber die Finger davon lassen :)
Wenn ihr aber Probleme habt Muskelmasse aufzubauen, selbst wenn ihr fünf mal die Woche ins Fitnessstudio rennt oder zu Hause trainiert, kann euch der Weight Gainer enorm weiterhelfen !
Der Weight Gainer sollte jedoch nicht als Mahlzeitersatz gesehen werden, sondern immer zusätzlich getrunken werden. Der Gainer ist perfekt für die fettfreie Gewichtszunahme, bis zu einer Stunde vor dem Training kann er dir auch wertvolle Energie für ein perfektes Workout liefern !




...und was nimmt Goeerki ?


.